Therapeutisches Begleitangebot

 

für Kinder und Jugendliche

An wen richtet sich das Angebot?
Das Angebot richtet sich primär an Kinder von psychisch belasteten Eltern.

In Gesprächen mit den Kindern, über Spiel und kreative Aktivitäten wie Malen, Modellieren und Musizieren werden die belastenden Erlebnisse, wie zum Beispiel aktuell schwierige Situationen im Elternhaus oder in der Schule, bearbeitet, reflektiert und Bewältigungsstrategien dafür entwickelt. Die Kinder lernen dabei, die eigenen Gedanken und Gefühle besser wahrzunehmen, sie sprachlich, aber auch ohne Worte auszudrücken, zu verarbeiten und besser zu regulieren.
Die Begleitung durch eine konstante stabile Bezugsperson und die Enttabuisierung der belastenden Situation zu Hause stärken die Resilienz des Kindes.

Wie arbeiten wir?

  • Die Therapiestunden finden in der Regel in einem 14-tägigen Rhythmus statt.
  • Wir arbeiten multimodal und zeitlich unbegrenzt. Die Begleitung wird zweimal im Jahr in einem Standortgespräch evaluiert.
  • Je nach Bedarf findet eine Vermittlung an eine Beratungsstelle oder eine Mediation zwischen Kind und Eltern statt.
  • Bei komplexeren Situationen wird die Zusammenarbeit mit Fachärzten oder weiteren Bezugspersonen im Helfersystem gesucht.


Wer kann sich anmelden und wer trägt die Kosten?
Interessierte Personen, Eltern oder Fachstellen können sich unverbindlich bei HELP! For Families informieren.
Die Therapieangebote werden über Spenden finanziert.

Es wird ein bescheidener Kostenbeitrag erhoben (CHF 15.– pro Therapieeinheit).
 

Unsere Therapeutinnen:

Christa Lambertus, Telefon: 061 681 17 28

Heike Fischer, Telefon: 061 281 27 44

 

Kontakt/weitere Informationen: Debora Silfverberg,
Tel. 061 386 92 14, debora.silfverberg@help-for-families.ch



Download
Kurzkonzept Therapeutisches Begleitangebot
Kurzkonzept_Begleitangebot Therapien.pdf
Adobe Acrobat Dokument 49.8 KB
Download
Flyer HELP! Therapeutisches Begleitangebot
Flyer_Begleitangebot Therapien.pdf
Adobe Acrobat Dokument 131.2 KB